Wort des Pfarrers in Zeiten der Coronakrise

Meine Lieben,

persönliche Kontakte sind momentan nicht möglich, viele Begegnungen, und Kennenlern-Runden, die bereits geplant waren, mussten vorerst abgesagt werden... Die Umstände zwingen uns dazu, auf diesem Wege einige Zeilen an Sie und Euch alle zu richten...

Hier finden Sie mein Wort, das ich auch auf dem Postweg an alle in Straßwalchen gerichtet habe und das sich mit der Situation beschäftigt.

An dieser Stelle will ich erneut bitten, dass unsere Gebetsgemeinschaft erhalten bleibt. Der sichtbare Ausdruck dafür ist das Gesätzchen Rosenkranz um das Ende der Epidemie, das wir täglich um 20.00 Uhr beten - jede und jeder zuhause und dennoch miteinander verbunden als Gemeinschaft.

Genauso zelebriere ich weiterhin täglich, wenn auch privat die hl. Messe, bei der ich Euch alle und Eure Anliegen, Eure Familien und Liebsten mit hineinnehme.

Die Pfarrkanzlei ist Mo, Di, Mi und Fr 08.00-11.00 Uhr telefonisch oder per Email erreichbar.

Ich als Pfarrer bin ständig über unsere Pfarrnummer (06215 / 8226) oder über Email (pfarrer.strasswalchen@pfarre.kirchen.net) erreichbar.

Aus verständlichen Gründen sind momentan auch Kranken- und Altenbesuche nicht möglich. Sollte aber jemand Krankensalbung oder Versehung brauchen, bitte nicht zögern und sich mit mir in Verbindung setzten. Wir werden einen Weg finden, wie es unter Beachtung aller notwendiger Maßnahmen möglich ist.

Sollte jemand ein gutes Wort brauchen oder etwas anderes, was man telefonisch leisten kann, bitte einfach anrufen. Ich stehe gerne zur Verfügung.

Stehen wir beieinander in diesen schwierigen Tagen und halten wir durch unser Gebet den Himmel offen, sodass der Segen und die Heilung Gottes uns alle erreichen mögen.

Im Gebet und Gottvertrauen mit Ihnen und Euch allen verbunden

Euer Pfarrer Ladislav Kučkovský